GARN MALEREI

Die Technik wird im Nordwesten Mexikos von den letzten Wächtern des heiligen Kaktus, den Wixarikas oder Huicholes auf Spanisch genannt, durchgeführt. Für sie ist alles, was existiert, heilig. Ihr religiöser Glaube besteht in der Verehrung ihrer heiligen Dreieinigkeit, des Hirsches, des Maises und des heiligen Kaktus.

 

Ihre Kunst wird durch sehr detaillierte Symbolik bestimmt, die seit Anbeginn der Zeit intakt bleibt, da sie erst vor kurzem eine Schriftsprache hatte.  Ihre Symbole repräsentieren ihre Verbindung zu den anderen Welten und ihre Kommunikation mit den Göttern.
 
Die Garnmalerei besteht darin, eine sehr dünne Wachsschicht auf dem Objekt zu verwenden, das wir "malen" werden, gefolgt vom Pressen von Farb garn auf die gewachste Oberfläche, wodurch die Muster Ihrer Kreation entstehen. Jedes Stück kann Stunden, Wochen und sogar Monate dauern, bis es fertig gestellt ist, je nach Größe und Detail!

 

Für mich persönlich ist die Garnmalerei der Schlüssel zu meiner inneren Welt, eine Art zu beten und eine Geschichte zu erzählen.